Startseite
    Gesammelter Blödsinn
    Plagiata Maxima
    Diary
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Webnews



http://myblog.de/sphinxxx

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zusatz^^

Nichtsdestotrotz möchte ich auch in diesem Eintrag wieder etwas zu Grinsen zufügen (und damit die Falten vertiefen, die später zeigen, dass ich ein köstliches, gern gelebtes Leben hinter mir habe und kein künstliches oder verfälschtes Leben), denn ein Tag ohne zu lächeln ist ein verlorener Tag...
Wer mich kennt, weiss, dass ich viel Blödsinn treibe und auch gerne treibe und ich hab recht früh damit angefangen. Am liebsten natürlich Blödsinn, der andere trotz der vollkommenen Sinnlosigkeit zum Lachen bringt. Beispiele dafür gibt es unzählige, aber ich werde auf einen Älteren zurückgreifen müssen, da ich noch immer geplättet bin:

(Anschrift und son Gedönse lass ich weg, kann aber entweder auf der Verpackung nachgelesen, oder bei mir direkt erfragt werden)

Sehr geehrter Herr Ehrmann,

Ich liebe ihren Joghurt. Vor allem ihren Kokosnuss-Almighurt. Ich steh übernaupt total auf Kokosnüsse. ich war bestimmt mal in einem früheren Leben ein Affe.

Letzen freitag hat mich mal wieder die Sucht gepackt und ich wollte mich fürs Wochenende bevorraten und bin also in den Supermarkt vor Ort. O Schreck, ich hab meinen geliebten Kokosnuss-Almighurt nicht finden können. ich frage also bei einer netten Dame vom Laden nach und die erzählt mir, der sei ausverkauft. Ich also ab in den Nachbarort, aber wieder keinen Erfolg. Diesmal hab ich mich gar nicht erst mit einer Verkäuferin aufgehalten, sondern habe mich direkt an den Filialleiter gewandt. Der erklärte mir, dass der Kokosnuss-Almighurt nicht mehr hergestellt wird, weil die Kokosnüsse grade ganz furchtbar schlecht wachsen tun und ausserdem erschwerend zu dieser Tatsache in Afrika auch noch eine Affenplage ausgebrochen ist und die Viecher alle Kokosnüsse von den Bäumen klauen. Die brauchen die Kokosnüsse zur zeit also zum reinen Eigenbedarf hat der mir erklärt.
Danach hat er mir einen Almighurt-Vanille-Joghurt aufgeschwatzt und hat gesagt, der schmeckt fast genauso. Zuhause dann das böse Erwachen, Vanille schmeckt nicht nach Kokosnuss, sondern nach Vanille, was aber immerhin noch den Vorteil hat, dass ich sehe, dass sie eine ehrliche Firma sind...

Naja, auf jeden Fall stehe ich jetzt vor dem Problem, dass ich auf meinen geliebten Kokosnuss-Almighurt verzichten muss. Ich hätte jetzt einen Vorschlag zur Güte. Ich weiss, wo sie ne ganze Menge Kokosnüsse beziehen könnten. Ich verrate ihnen also meine Kokosnussconnection und sie produzieren dafürweiterhin meinen geliebten Joghurt? Tun sie einem kleinen Mädchen diesen Gefallen

LG

19.3.07 22:30


Werbung


Ich werd zu alt für sowas

OMG... Es ist soweit, ich muss es mir eingestehen:

Party, gestern... Ich freu mich drauf, ich will dahin. ich fahr dahin... 10 Uhr abends, alles is super, ich treffe neue Leute, alte Freunde, zum Teil seit Jahren nicht gesehen. Ich liebe diese Menschen. 1 Uhr, Absturz. Ich kann nicht mehr, ich will nach Hause. Nein, ich will nicht nach Hause, aber mein Körper schreit nach meinem Bett. Ich kann einfach nicht mehr, ich bin fertig und zwar richtig.
Ich also ins Auto (stocknüchtern selbtverständlich). Das Ortsschild verkündet, ich verlasse Fulda... Autobahn? Landstrasse? Autobahn geht schneller, is zwar weiter, aber geht schneller... Also die Entscheidung meinerseits fällt zu Ungunsten der Landstrasse aus. Autobahn... Radio putt... Endlose Monotonie...
Die Strasse verschwimmt vor meinen Augen. Scheisse wo is der Rastplatz? Hier gabs doch so Dinger... Mindestens 3 auf diesen verkackten 60 km. Wo sind die hin? Ich kann echt kaum noch. Zum Glück ist die Strasse leer... Oder zum Unglück. Schlangenlinien... Zum Glück ist die Strasse leer... Die fahren bestimmt alle abwechlungsreiche Landstrassen entlang -.-... Ein Rastplatz, runter von der Strasse. Halbe Stunde unruhiger Schlaf, Ich wache auf, ich muss nach Hause. Zurück in die Monotonie der Autobahn. Hoffentlich komme ich heil an, hoffentlich komme ich heil an... Ich bete diese Litanei vor mich hin, als würde sie mich wachhalten und nicht weiter einschläfern. Diese endlosen Minuten machen mich fertig... Ich bin mir sicher, dass es nur Minuten waren, aber sie kamen mir wie Stunden vor.
Eine Baustelle unterbricht abupt meine Betrachtungen des weissen Mittelstreifens, den ich seit geraumer Zeit umschmeichle. Ich bin hellwach... Zumindest für Sekunden. Danach umschmeichle ich eben einen gelben Mittelstreifen, keinen weissen. Mir auch egal...Hoffentlich komme ich heil an. Meine Ausfahrt. Ich biege ab und stehe auf dem Hof. Haben die die Ausfahrt verlegt, oder bin ich geflogen? Irgendwas ist hier nicht richtig, aber ich bin zuhause. Ich bin heil. Nur rein, nur ins Bett.

Ein weiterer Tag, ich habe überlebt, was noch wichtiger ist, ich habe alle anderen überleben lassen.

19.3.07 00:35


Beschissen war gestern heute is das Obst saftig, nicht die Preise

Alles klar Jungs und Mädels.

Eigentlich wollt ich ja gestern schreiben wieviele LKWs ich von meinem Arbeitsplatz aus beobachtet habe so über die monotonen Stunden hinweg, AAAABER: Mein Knie tut weh... Könnte folgenden Beweggrund haben (Nur Vermutung, vielleicht hat es auch einfach vergessen, seinen Urlaub einzureichen, dass ich mich hätte drauf einstellen können, whatever, gelle): Gestern abend so gegen 7 fingen meine Mitbewohner draussen aufm Flur an zu streiten, hab ich mich natürlich rausgehalten, wie auch die letzen zweieinhalb Jahre. Ruf ich halt wen an, mir rille.
Ich also am telefonieren, da packt mich die Sucht... Die Nikotinsucht um genau zu sein. Keine Kippen im Haus, Kleingeld zu klein, ich also raus, Mitbewohner gefragt, Geld gewechselt, losgehüpft zum Kippenautomat, Mission erfolgreich abgeschlossen, ich noch immer am telefonieren, in viel zu grosser Hose, vollkommen nüchtern die Treppe hochgehüpft. RUMMS... Elegant die Treppe hochgefallen, über die viel zu grosse Hose treffsicher mit dem Knie auf die Stahkante der Türmatte - natürlich alles mit dem Telefon in der Hand. Da dachte ich mir aua, das tat weh, aber gejammert wird net, erst recht nicht, wenn die Mitbewohner noch immer den Flur belagern. Gute Miene aufgesetzt und reingehüpft, freundlich gegrüsst und ab durch die Tür in die Wohnung, Knie begutachtet, festgestellt, dass sich die Stahlkante nicht nur treffsicher, sondern auch sehr tiefgehend meinem  Knie "Hallo" gesagt hat. Okay, also Schlüssel gesucht, und ab zum Auto um Verbandsmaterial zu besorgen. Raus aus der Tür und fragt mich net, aus welchen Gründen im Flur hängengeblieben... Bei meinen Mitbewohnern... Laber laber, eine Kippe nach der anderen, dann fanden noch diverse Weinchen und Schnäppesken ihren Weg durch die Kehlen in dunklerer Gefilde...
Das Verbandsmaterial war ziemlich schnell vergessen, kA was, ich habs einfach voll verrallt, naja, zugegebenermassen am Schluss war ich auch einfach zu voll... naja, um halb 4 hab ich die Waffen gestreckt und wollte nur noch ins Bett. Den Weg hab ich auch ganz knapp noch gefunden, mein Knie war egal und das hat es mir glaub ich übel genommen... Laufen is übel, Auto is auch übel und überhaupt alles is übel -.-....
Aber wir lassen uns nicht unterkriegen liebe Leute und wir nehmens mit Humor und jedesmal, wenn mir zum heulen zumute ist denke ich an den Slogan, der mich gestern den ganzen Tag auf der Arbeit begleitet hat: Bei uns ist das Obst saftig, nicht die Preise. In diesem Sinne sag ich mal gute Nacht

14.3.07 18:59


WTF?

Okay, den Ausknopf hab ich nicht gefunden, Es stürzt also weiter... Allerdings muss ich sagen, es gibt die eine oder andere Möglichkeit das Ganze abzuschwächen. Wem es auch mal so geht, dem rate ich nicht zu trinken, bis man einfach nicht mehr denken kann, denn die Möglichkeit ist meistens mit diversen Nachteilen behaftet, aber es hilft ungemein, als Produktionshelfer zu arbeiten. ich habe heute 956 mal bis 100 gezählt und ich habe mich in der Arbeitszeit nicht ein einziges Mal erschlagen gefühlt. Zumindest nicht von meinen Gedanken. Allerdings denke ich, ich werde nie wieder eine Briefmarke anfassen können, ohne automatisch anzufangen zu zählen. Also ich werd bestimmt keine Sammlerin und wer mir "seine Briefmarkensammlung" zeigen will, scheidet von Anfang an aus...  

Mit der Musik geht es auch nicht so voran, wie es gehen sollte... Vorsingen bei einem Jazzmusiker, ich habe ewig gebraucht um mich überhaupt hinzutrauen und ich habe noch auf dem Weg dahin überlegt, wie ich mich da wieder rausrede... Was hab ich mir nur dabei gedacht? Ich habs doch voll nicht drauf und hätt ich bloss mal den Mund gehalten von wegen jahrelanger Gesangsunterricht und Banderfahrung.
Ich glaube, ich habe Erwartungen geweckt, die ich gar nicht erfüllen konnte. Aber dann die Akustik *träum*... Und ich Esel habs wahrscheinlich vergeigt weil ich natürlich fest damit gerechnet habe, dass ich kneife und deswegen nicht einen einzigen Text konnte und voll hippelig und aufgeregt und sonstwas war. Ich bin so eine Deppin *heul* Er will sich "bei mir melden"... Das is doch schon so gut wie ne Absage, oder?
Und weil das noch nicht schickt, um den Tag zu beenden hat mich noch ein Gitarrist aus ner anderen eventuell-hoffentlich-bald-Blues-Band angerufen um mir zu sagen, dass das Projekt vorerst auf Eis gelegt ist, da zwar nun der Bassistenmangel behoben wurde, dafür aber nun ein akutes Schlagzeugerdefizit besteht. Ich befürchte, wenns da dann losgeht werd ich mich bzw. meine Stimme auch erstmal von der schlechtesten Seite präsentieren... Wie hab ich das damals nur geschafft? Ich weiss ich war mal nicht schlecht. Ich glaub, ich hab einfach zu lange nicht mehr auf der Bühne gestanden. Und im Mittelpunkt sowieso nie... Sowas is immer schrecklich. Die eigene Unzulänglichkeit einem Publikum zur Kritik zu stellen... Wie verzweifelt einsam muss man sein, sowas freiwillig in Erwägung zu ziehen?
Ach Mensch ich muss echt mal zusehen, dass ich meinen Arsch wieder hochbekomme. Ich wünschte, ich wäre Münchhausen und könnte mich an den eigenen Haaren aus dem Dreck ziehen...

Naja, ich werd mich jetzt erstmal wieder dem auf mich einstürzenden Gedankenstrom hingeben... Und der sanften Berieselung eines Agatha Christie Hörspiels, das ich nun zum 7ten Mal versuche zu verstehen... Bis demnächst

12.3.07 21:53


Meine Güte... Wo is der verdammte Aus-Knopf? Der Knopf, der dafür sorgt, dass alles stillsteht und nicht mehr alles auf mich einstürzt? Pause, Ferien vom denken - nur eine Woche bitte -

11.3.07 21:50


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung