Startseite
    Gesammelter Blödsinn
    Plagiata Maxima
    Diary
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Webnews



http://myblog.de/sphinxxx

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich werd zu alt für sowas

OMG... Es ist soweit, ich muss es mir eingestehen:

Party, gestern... Ich freu mich drauf, ich will dahin. ich fahr dahin... 10 Uhr abends, alles is super, ich treffe neue Leute, alte Freunde, zum Teil seit Jahren nicht gesehen. Ich liebe diese Menschen. 1 Uhr, Absturz. Ich kann nicht mehr, ich will nach Hause. Nein, ich will nicht nach Hause, aber mein Körper schreit nach meinem Bett. Ich kann einfach nicht mehr, ich bin fertig und zwar richtig.
Ich also ins Auto (stocknüchtern selbtverständlich). Das Ortsschild verkündet, ich verlasse Fulda... Autobahn? Landstrasse? Autobahn geht schneller, is zwar weiter, aber geht schneller... Also die Entscheidung meinerseits fällt zu Ungunsten der Landstrasse aus. Autobahn... Radio putt... Endlose Monotonie...
Die Strasse verschwimmt vor meinen Augen. Scheisse wo is der Rastplatz? Hier gabs doch so Dinger... Mindestens 3 auf diesen verkackten 60 km. Wo sind die hin? Ich kann echt kaum noch. Zum Glück ist die Strasse leer... Oder zum Unglück. Schlangenlinien... Zum Glück ist die Strasse leer... Die fahren bestimmt alle abwechlungsreiche Landstrassen entlang -.-... Ein Rastplatz, runter von der Strasse. Halbe Stunde unruhiger Schlaf, Ich wache auf, ich muss nach Hause. Zurück in die Monotonie der Autobahn. Hoffentlich komme ich heil an, hoffentlich komme ich heil an... Ich bete diese Litanei vor mich hin, als würde sie mich wachhalten und nicht weiter einschläfern. Diese endlosen Minuten machen mich fertig... Ich bin mir sicher, dass es nur Minuten waren, aber sie kamen mir wie Stunden vor.
Eine Baustelle unterbricht abupt meine Betrachtungen des weissen Mittelstreifens, den ich seit geraumer Zeit umschmeichle. Ich bin hellwach... Zumindest für Sekunden. Danach umschmeichle ich eben einen gelben Mittelstreifen, keinen weissen. Mir auch egal...Hoffentlich komme ich heil an. Meine Ausfahrt. Ich biege ab und stehe auf dem Hof. Haben die die Ausfahrt verlegt, oder bin ich geflogen? Irgendwas ist hier nicht richtig, aber ich bin zuhause. Ich bin heil. Nur rein, nur ins Bett.

Ein weiterer Tag, ich habe überlebt, was noch wichtiger ist, ich habe alle anderen überleben lassen.

19.3.07 00:35
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung